5. Curbici Veterano: 13.07.-14.07.2002

Es sind keine Bilder vorhanden!


Bürgermeister Sonnenberger und der Leiter der Verwaltungsgemeinschaft Zörbig, hießen auch im Jahr 2002 alle Oldtimerfreunde in der Zörbiger Umgebung herzlich willkommen.

Mit der 5. Curbici Veterano begingen die Veranstalter ein kleines Jubiläum und wiesen mit der fünften Veranstaltung in folge die Qualität, die Klasse und den Erfolg des Events nach. In der Stadt Zörbig und der Region hat sich diese Veranstaltung zu einem festen Bestandteil des kulturellen Angebotes etabliert und ist auf dem besten Wege zu einer Traditionsveranstaltung.

Die Pflege und der erhalt von technischen Denkmalen, welche die Fahrzeuge darstellten, legt Zeugnis ab von der technischen Entwicklung im Fahrzeugbau. Deutschland als Wiege des Automobils und als erste Adresse im Automobilbau der Welt, ist schon aus diesem Grund verpflichtet diese technischen Zeugnisse seiner Geschichte zu erhalten und zu pflegen. Auch unter dem Gesichtspunkt, dass der Automobilbau noch heute die Nummer eine in der Wirtschaft ist und an unserem Wohlstand einen erheblichen Anteil hat. Die Besitzer und Liebhaber dieser Fahrzeuge leisteten daher einen großen Anteil am Erhalt dieser technischen Denkmale und dankten ihnen dafür.

Auszug aus dem Rahmenprogramm der 5. Curbici Veterano

Inmitten einer der schönsten Landschaftsschutzgebiete Deutschlands, der Dübener Heide, liegt eines der bestgehütetsten Geheimnisse der ehemaligen DDR. Eine der insgesamt vier unterirdischen Befehlsanlagen, fertiggestellt 1976 und ausgerüstet mit aufwendiger und modernster Technik, eigenen Tiefbrunnen und mächtiger Energieversorgung kann von uns im (fast) betriebsbereiten Zustand (nur die direkte Leitung nach Moskau ist gekappt) unter sachkundiger Führung besichtigt werden. Hier, mitten im Hochwald war auch der Wendepunkt der Rallye 2002, wo es auch köstlichen Kuchen und Kaffee gab.

Um den Einwohnern, den Zuschauern und den Fahrern etwas besonderes zu bieten, fuhren wir auch im Jahr 2002 sämtliche Sonderprüfungen auf dem extra gesperrten 1.700 Meter langen Stadtparkring durch die Zörbiger Innenstadt. Als Höhepunkt werden wie auch schon im letzten Jahr, Rennfahrzeuge aus vergangenen Zeiten ihre runden drehen.


Gewinner des Friedrich-Lutzmann-Wanderpokals:

NSU 500 Sport, Baujahr 1925
Udo Horn, Rösa


zur Übersicht der vorhandenen Rückblicke